Datum wählen
Potsdam

Rollstuhlgerecht

Beliebte Rollstuhlgerecht in Potsdam

Unsere beliebtesten Potsdam Rollstuhlgerecht

Potsdam: Hop-On/Hop-Off-Busticket für 24 Stunden

1. Potsdam: Hop-On/Hop-Off-Busticket für 24 Stunden

Sehen Sie das Schloss Sanssouci, das Holländische Viertel, die Glienicker Brücke und mehr bei einer flexiblen Bustour vorbei an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten Potsdams. Beginnen Sie Ihre Erkundung entweder am Hauptbahnhof oder an einer der 16 Hop-On/Hop-Off-Stationen. Nehmen Sie Platz auf dem Oberdeck und genießen Sie informative Audiokommentare über Ihre Kopfhörer. Genießen Sie die 100-minütige Rundfahrt am Stück oder steigen Sie im Laufe des Tages ein und aus - Sie haben die Wahl. So oder so werden Sie berühmte Sehenswürdigkeiten wie das Neue Palais und den Cecilienhof entdecken. Sie können den Bus nach Belieben betreten und verlassen. Spazieren Sie durch die ruhigen Grünanlagen von Sanssouci oder stöbern Sie in den Geschäften der Potsdamer Einkaufsmeile.

Potsdam: Nächtliche Schlösserimpressionen per Schiff

2. Potsdam: Nächtliche Schlösserimpressionen per Schiff

Lassen Sie sich verzaubern und genießen Sie die prachtvoll in Szene gesetzte Schloss- und Parklandschaft Potsdams. Bewundern Sie den einzigartigen Lichterglanz, der an diesem Wochenende die am Havelufer liegenden Schlösser, Bauwerke und Kirchen erstrahlen lässt. Freuen Sie sich zunächst auf ein Gläschen Sekt zur Begrüßung und stechen Sie zu einer dreistündigen Korsofahrt in See. Lassen Sie sich in die Zeit Friedrich des Großen entführen und gleiten Sie vom Potsdamer Hafen aus, vorbei an den königlichen Gärten, in den abendlichen Sonnenuntergang, um sich in Sacrow zum ersten Höhepunkt des Abends einzufinden. Genießen Sie das klassische Blechbläserkonzert vor der mit Fackeln illuminierten Heilandskirche und bewundern Sie anschließend die majestätisch erleuchteten Hohenzollernschlösser sowie die tanzenden Elfen am Ufer des Jungfernsees. Erleben Sie den krönenden Abschluss bei einem barocken Feuerregen von der Glienicker Brücke, der die Havel in ein romantisches Lichtermeer verwandelt.

Potsdam: Smartphone-Rätselspiel Neuer Friedhof

3. Potsdam: Smartphone-Rätselspiel Neuer Friedhof

Begib dich mit diesem Mystery-Spiel für Smartphones auf ein mysteriöses Abenteuer auf dem Neuen Friedhof. Schlüpfe in die Fußstapfen eines paranormalen Ermittlers, der angeheuert wurde, um das Rätsel hinter einer Reihe seltsamer Symbole zu lösen, die im Haus einer einheimischen Familie aufgetaucht sind. Und die einzigen, die dir helfen können, sind die Toten. Beginne deine Suche auf dem Friedhof und untersuche alte Gräber, eindringliche Statuen und beeindruckende Monumente und Krypten. Stell dich an jedem Ort einem anderen Rätsel, das du durch sorgfältige Untersuchung der Gräber lösen kannst. Wenn du erfolgreich bist, lernst du die Übersetzung eines okkulten Symbols. Entschlüssle Stück für Stück die verborgene Botschaft und decke das dunkle Geheimnis auf. Löse die Rätsel allein oder in kleinen Gruppen von bis zu 3 Personen. Du kannst ein Smartphone für alle 3 Spieler verwenden oder das Spiel in 3 Rollen aufteilen, die jeweils ein eigenes Smartphone benötigen. Du kannst das Spiel auch gleichzeitig mit mehreren Teams spielen, mit insgesamt bis zu 15 Personen. Während du spielst, findest du die Tagebucheinträge, die die Geschichte hinter dem berühmten lengua muerta – der Sprache der Toten – enthüllen. Am Ende liegt es an dir zu entscheiden, was du mit diesem Wissen anfängst.

Potsdam: Selbstgeführter Rundgang durch das Stadtzentrum und die Schlösser

4. Potsdam: Selbstgeführter Rundgang durch das Stadtzentrum und die Schlösser

Entdecke das Beste von Potsdam auf einem selbstgeführten Rundgang über dein Smartphone. Löse Rätsel und beantworte Fragen, um mehr über jeden der 21 verschiedenen Orte zu erfahren, darunter das Museum Barberini, das Stadtschloss und die Freundschaftsinsel, während du die Tour in deinem eigenen Tempo genießt. Du erhältst nach der Buchung einen Link für die Tour. Dann beginne dein Abenteuer an der Langen Brücke, der ältesten bekannten innerstädtischen Havelquerung. Weiter geht es ins Stadtzentrum, wo du die Freundschaftsinsel und die Havelpromenade besuchst und an jedem Ort eine Pause machst, um ein Rätsel zu lösen oder mehr über den Ort zu erfahren. Dann ist es an der Zeit, das Museum Barberini und das atemberaubende Stadtschloss zu besuchen, in dem einst die preußischen Könige und deutschen Kaiser wohnten. Gehe durch das Holländische Viertel zur Kirche St. Peter und Paul und löse die Aufgaben auf deinem Handy, um die üppige Geschichte Potsdams zusammenzusetzen.

Sowjetisches Potsdam: Private Tour in der Verbotenen Stadt

5. Sowjetisches Potsdam: Private Tour in der Verbotenen Stadt

Im Sommer 1945 wurden das Schloss Cecilienhof und der umliegende "Neue Garten" für die Öffentlichkeit geschlossen, um die Potsdamer Konferenz abzuhalten. Die mächtigsten Staatschefs der Welt kamen nach Potsdam: Joseph Stalin, Harry S. Truman und Winston Churchill. Die Konferenz war Auslöser für das Ende des Zweiten Weltkriegs, aber auch der Ausgangspunkt des Kalten Krieges. Fast fünf Jahrzehnte lang befand sich die sowjetische Militärstadt Nr. 7, eine „verbotene Stadt“, neben dem Park des Neuen Gartens. Während des Kalten Krieges befand sich hier eine der wichtigsten Geheimdienststätten der Sowjets. Hier befanden sich unter anderem das deutsche Hauptquartier der militärischen Gegenspionage des KGB und ein Untersuchungsgefängnis. Erfahren Sie während dieser spannenden Tour Wissenswertes über die Arbeit und das Leben in dieser verbotenen Stadt. Zum Schluss geht es zur Glienicker Brücke, die als "Brücke der Spione" weltberühmt wurde, wo 2015 der gleichnamige Hollywood-Film gedreht wurde. Die Brücke bildete die Grenze zwischen der DDR und dem amerikanischen Sektor in Westberlin. So wurden hier während des Kalten Krieges Agenten zwischen Ost und West ausgetauscht.

Potsdam: Privater Rundgang durch Schloss Sanssouci

6. Potsdam: Privater Rundgang durch Schloss Sanssouci

Erkunde die charmante Stadt Potsdam mit ihrer 1.000-jährigen Geschichte auf einem privaten geführten Rundgang. Sieh dir die Sehenswürdigkeiten der Altstadt an und spaziere durch die bezaubernden Gärten von Schloss Sanssouci. Entdecke Potsdams bezaubernde Altstadt mit dem wiederaufgebauten Stadtschloss und dem Sitz des brandenburgischen Landtags, das bezaubernde Holländische Viertel, in dem du dich wie in den Niederlanden fühlen wirst, und das Brandenburger Tor in Potsdam. Lausche den Erzählungen deines Stadtführers und lerne etwas über diese kleine Stadt. Dann schlenderst du durch den traumhaften Park von Schloss Sanssouci - ein UNESCO-Weltkulturerbe - mit seinen filigranen Statuen, Blumenreihen und bezaubernden Gebäuden. Bei einem Spaziergang durch die Geschichte erfährst du, wie das Schloss in den 1700er Jahren als Sommerresidenz gebaut wurde.

Schlacht um Berlin: Historische Tagestour in Brandenburg

7. Schlacht um Berlin: Historische Tagestour in Brandenburg

Diese Tagestour findet in Brandenburg rund um Berlin statt. Folgen Sie der Route des russischen Vorstoßes auf Berlin bis zu dem Ort, an welchem die Rote Armee die deutsche Verteidigung auf den Seelower Höhen am 18. April 1945 durchbrach. Besuchen Sie auch Kienitz, den ersten Ort, an dem die Sowjets die Oder überquerten. Die Tour führt Sie weiter nach Reitwein, wo Sie nach einem kurzen Spaziergang durch den Wald den Kommandobunker des sowjetischen Marschalls Schukow sehen können, sowie die Fuchsbauten und Gräben, die noch gut auszumachen sind. Bei Klessin erhalten Sie einen Eindruck von der Schlacht, während Sie die Reitwein Spur hinaufgehen, die einzige Anhöhe in der sonst flachen Landschaft. Ihr Guide wird Ihnen nahebringen, wie einzelne Panzer durch die Verteidigungslinien brachen und wie hier alles ein Ende fand. Besuchen Sie ein Museum an den Seelower Höhen, das den Ereignissen von 1945 gewidmet ist. Sehen Sie hier eine Reihe von Fahrzeugen vor dem Museum, darunter ein Katjuscha-Raketenwerfer. Auf der Anhöhe können Sie den dort begrabenen sowjetischen Gefallenen gedenken und erhalten einen hervorragenden Ausblick über das Schlachtfeld. Ihr Reiseleiter wird Ihnen den genauen Verlauf der bitteren Schlacht vor Augen führen. Bei einer Verschnaufspause in Jahnfelde, erklärt Ihnen Ihr Reiseleiter wie eine im Rückzug befindliche deutsche Flugabwehrbatterie von den vorrückenden Rotarmisten abgefangen wurde.

Ab Berlin: Königsschlösser & Gärten Private Black Van Tour

8. Ab Berlin: Königsschlösser & Gärten Private Black Van Tour

Diese faszinierende Tour beginnt mit der Abholung an deinem Hotel in Berlin. Von dort aus geht's in die wunderschöne Stadt Potsdam - dort erwartet dich eine 8-stündige Tour durch eine stimmungsvolle Stadt voller Geschichte und kulturellem Erbe. Ob es die königliche Familie Preußens oder die Spionage des Kalten Krieges ist, die dich interessiert, du wirst garantiert nicht enttäuscht. Potsdam liegt weniger als 1 Stunde entfernt von Berlin und ist eine wunderschöne kleine Stadt, umgeben von malerischen Landschaften, idyllischer Natur, abgelegenen Schlössern und Burgen und echten Highlights der Architektur aus der Barockzeit. Geführt von einem sachkundigen Guide, erkundest du das schöne Potsdam und erfährst spannende Geschichten, die sich hinter den spektakulären Fassaden dieser Stadt verbergen. Du besuchst die Glienicker Brücke, die über die Havel führt und durch die Mitte der Ost / West-Grenze verläuft. Lausche fesselnden Geschichten über den Austausch von Spionen, den die Alliierten drei Mal unternommen haben. Die historischen Spuren der Deutschen Teilung sind hier noch immer präsent. Deine Tour führt dich außerdem durch das ehemalige KGB-Hauptquartier, die ungewöhnliche kleine Kolonie von Holzhäusern, die vor fast 200 Jahren gebaut wurde, und zu anderen Highlights, die den sowjetischen Einfluss nach dem Zweiten Weltkrieg zeigen. In der Nähe befindet sich auch das Holländische Viertel, welches Sie mit seinen endlosen Reihen von roten Klinkerhäusern an Amsterdam erinnern wird. Potsdam ist eine Stadt mit einem echten Flickenteppich verschiedener Kulturen. Der Neue Garten wurde vor mehr als 200 Jahren von König Friedrich Wilhelm II. in Auftrag gegeben. Nach einem Rundgang durch diesen wunderschönen Märchengarten führt dich der Guide zum Schloss Cecilienhof, dem Ort der berühmten Potsdamer Konferenz aus dem Jahr 1916.   Dort kannst du durch die Hallen gehen, in denen Stalin, Truman und Churchill nach dem Krieg verhandelt haben. Einer der vielleicht meistbesuchten Orte in Potsdam ist das Grab Friedrichs des Großen in Sanssoucci, das auf einem Weinberg liegt und ein wahrhaft wunderbarer Ort ist. Du kannst auch die anderen Gräber der preußischen Königsfamilie in der beeindruckenden Friedenskirche besuchen. Auch Menschen, die keinen ausgeprägten Glauben haben, werden vom spektakulären Design der Kirche und der spirituellen Umgebung garantiert beeindruckt sein. Es gibt so viel zu sehen und zu erfahren in dieser Stadt. Am Ende der Tour kannst du dich zurücklehnen und entspannen, während der Guide dich zurück zu deinem Hotel bringt.

Ab Berlin: Tour durch Potsdam die „Verbotene Stadt“

9. Ab Berlin: Tour durch Potsdam die „Verbotene Stadt“

Erkunden Sie das UNESCO-Weltkulturerbe „Potsdamer Kulturlandschaft“ bei dieser spannenden Tour. Besuchen Sie das „Militärstädtchen Nr. 7“, auch als „Verbotene Stadt“ bekannt. Sehen Sie die letzten Spuren der sowjetischen Besetzung und erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte dieses Ortes. Besichtigen Sie das zentrale Untersuchungsgefängnis der Sowjetischen Militärischen Spionageabwehr in der Leistikowstraße 1, das für Tausende von Deutschen und sowjetische Militärangehörige zum Inbegriff von Folter und Qual wurde. Der Ort ist inzwischen eine Gedenk- und Begegnungsstätte. Auch wenn sich nur wenige auf den etwas abseits gelegenen Friedhof Bornstedt verlaufen, ist er ein Ort voller Mystik, Geheimnisse und Geschichten. Sehen Sie hier Grabgewölbe, repräsentative Familiengräber und private Ruhestätten bekannter Persönlichkeiten. Über die Glienicker Brücke und die Berliner Vorstadt geht es zum Alten Markt mit Nikolaikirche, Altem Rathaus und neuem Landtag. Danach fahren Sie durch das Holländische Viertel zum Krongut Bornstedt, von wo aus es zu Fuß weiter in Richtung Park Sanssouci geht. Weitere Höhepunkte sind die Russische Kolonie Alexandrowka und der Neue Garten mit Marmorpalais und Schloss Cecilienhof. Zum Abschluss genießen Sie die Aussicht vom Belvedere auf dem Pfingstberg.

Ab Berlin: Potsdam & Sanssouci - Stadt der deutschen Könige

10. Ab Berlin: Potsdam & Sanssouci - Stadt der deutschen Könige

Fahren Sie mit der S7 von Berlin in die königliche Stadt Potsdam. Schlendern Sie durch die Gärten von Schloss Sanssouci und bewundern Sie die vielen schönen Pflanzen. Sehen Sie das Neue Palais, das Schloss Sanssouci und andere schöne Gebäude an dieser UNESCO-Welterbestätte. Entdecken Sie einen Teil der Geschichte, während Sie Orte bewundern, wo große Pläne für Deutschland und Preußen geschmiedet wurden. Danach erkunden Sie die Altstadt mit der schönen Promenade und den roten Häusern im Holländischen Viertel. Beenden Sie Ihre Tour in einem alte Café an einem Platz in der Altstadt. Während der Tour hören Sie die unglaubliche Geschichte von Friedrich dem Großen, der entgegen aller Widrigkeiten ein neues Reich in Europa etablierte, was Folgen für den ganzen Kontinent hatte.

Häufig gestellte Fragen zu Rollstuhlgerecht in Potsdam

Was ist neben Rollstuhlgerecht in Potsdam sonst noch einen Besuch wert?

Mehr Erlebnisse in Potsdam, die du nicht verpassen solltest:

Rollstuhlgerecht in Potsdam – wo werden zusätzliche COVID-19-Vorsichtsmaßnahmen getroffen?

Sightseeing in Potsdam

Möchten Sie alle Aktivitäten in Potsdam entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Potsdam: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.7 / 5

basierend auf 505 Bewertungen

Wir haben diese Führung mit 7 älteren Frauen gemacht. Unsere Sorge, 2,5 Std könnten zu lang sein war völlig unbegründet. Unser junger Guide Holger war sehr kompetent und authentisch. Er ging jederzeit auf unsere Fragen ein. Durch seine persönliche Familiengeschichte ließ er uns sehr lebendig teilhaben an dieser schwierigen Zeit. Wir würden jederzeit wieder eine private Führung mit Holger buchen.

Ausgezeichnete Tour, sehr gut zusammengestellt, sehr informativ. Sowohl unsere Führerin Sabine als auch unser Fahrer Andreas waren großartig, ein tolles Team und sie haben uns wunderbar betreut. Können wir uneingeschränkt empfehlen.

Unsere Schlossführerin war einfach toll ! Charmant witzig ( für mich als Baslerin war es ein Genuss ) und sehr kompetent. Unser Chauffeur war ebenfalls klasse. Liebe Grüsse an die Beiden E. RothCueni

Sehr entspannter Weise um sich die Stadt anzusehen. Aber genau auf den Bus Anbieter achten, manche fahren nur 15 Stationen an, CityCycle fährt alle 18 Stationen.

Es hat mit Führerin Sabine und Fahrer Andreas sehr viel Spaß gemacht und wir haben sehr viel gesehen und erfahren. Absolut zu empfehlen!