Marrakesch
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Marrakesch: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Die besten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Die Königsstadt am Fuße des Hohen Atlas ist das kulturelle Herz Marokkos und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Tradition der Berber oder der opulenten Kunst des Islams. Die Stadt ist ein Fest für die Sinne – man kann sie nicht nur sehen, sondern auch fühlen, hören, riechen und schmecken. Lassen Sie sich die folgenden Top-Attraktionen nicht entgehen!

Museum von Marrakesch
Foto: michalo @Flickr (CC BY-SA 2.0)

Museum von Marrakesch

Das Museum von Marrakesch befindet sich im Palast Dar Menebhi und stellt alte und moderne marokkanische Kunst sowie historische Bücher, Münzen und Töpferwaren aus.

Djemaa el Fna

Djemaa el Fna

Feilschen Sie auf diesem riesigen historischen Marktplatz um den besten Preis für Souvenire, Essen und Kleidung, bevor Sie weiter in die Medina (Altstadt) ziehen, um das Labyrinth aus traditionellen Suqs zu entdecken.

Bahia Palast

Bahia Palast

Bahia bedeutet auf Arabisch soviel wie "die Glanzvolle" oder "die Leuchtende". Der Palast wurde für einen ehemaligen Sklaven gebaut, der zum Liebling des Sultans avancierte, und sollte der schillerndste Palast aller Zeiten werden.

Menara-Garten

Menara-Garten

Diese Oase der Ruhe ist bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen als Rückzugsort vom Trubel der Stadt beliebt. Das ist auch kein Wunder bei der spektakulären Kulisse, die der Hohe Atlas im Hintergrund bietet.

Saadier-Gräber
Foto: Frank Douwes @ Flickr (CC BY 2.0)

Saadier-Gräber

Auf diesem riesigen Friedhof aus dem 16. Jahrhundert ruhen 66 Angehörige der Saadier, einer muslimischen Dynastie, die zwischen 1524 und 1668 über Marrakesch herrschte.

Jardin Majorelle

Jardin Majorelle

Dieser schöne botanische Garten ist das Werk des französischen Malers Jacques Majorelle. Daher rührt auch das kräftige "Majorelle-Blau", das herrlich mit dem natürlichen Grün der Pflanzen kontrastiert.

Koutoubia-Moschee

Koutoubia-Moschee

Mit ihrem 70 Meter hohen und schon aus kilometerweiter Entfernung sichtbaren Minarett ist die Koutoubia-Moschee das bekannteste Wahrzeichen Marrakeschs. Wenn Sie die Moschee besichtigen wollen, bedenken Sie bitte, dass nur Muslime Zutritt haben.

Musée Dar Si Saïd
Foto: Anton Zelenov @Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Musée Dar Si Saïd

In diesem prächtigen alten Palast können Sie die Entwicklung der nordafrikanischen Kunst verfolgen. Wenn das Museum Ihr Interesse geweckt hat, besuchen Sie doch auch das nahegelegene Maison Tiskiwine, um mehr über das Leben in der Sahara im Wandel der Zeit zu erfahren.

Nationalpark Toubkal

Nationalpark Toubkal

Obwohl der Nationalpark ganze 57 Kilometer südlich von Marrakesch liegt, lohnt sich ein Besuch schon allein wegen des kleinen Dorfes Imlil, des Ausgangspunkts der meisten Ausflüge. Außerdem befindet sich hier der Toubkal, der höchste Berg Marokkos.

Tipps für Ihre Reise nach Marrakesch

Wo übernachten?

Riads, traditionelle marokkanische Häuser mit eigenen Innenhöfen, machen einen großen Teil des Reizes von Marrakesch aus. Einige der besten Riads der Stadt sind inzwischen Hotels. Daher lohnt es sich, etwas zu recherchieren, um ein einmaliges Quartier zu finden. Zu den besten und günstigsten Optionen gehören das Riad Rbaa Laroub, das Riad Edward und eines der ältesten Häuser in der Medina: Dar Hanane.

Was anziehen?

Die meisten Marokkaner sind religiös aber tolerant. Manche Gegenden sind jedoch konservativer als andere, weshalb Sie am besten einfach beobachten, inwieweit sich die Menschen in Ihrer Umgebung bedecken. Bei Frauen kann eine zu offenherzige Kleidung dazu führen, dass Sie belästigt werden. Bei vielen Touristenzielen und interessanten Orten können Sie auch vorher im Internet recherchieren, ob es eine Kleiderordnung gibt. Dies gilt besonders für religiöse Sehenswürdigkeiten.

Wie viel Geld sollte man mitbringen?

Das kommt ganz auf die Art Ihrer Reise an, aber Sie können täglich etwa 300-500 MAD für Essen und 50 MAD für Taxis einplanen. Eine Fahrt zum Flughafen kostet etwa 200 MAD und Souvenirs sind normalerweise günstig. Sie können Ihre Ausgaben niedrig halten, indem Sie feilschen und nur in der Landeswährung (Dirham) zahlen. In Notfällen kann es allerdings äußerst nützlich sein, ein paar Pfund, Dollar oder Euro bei sich zu tragen.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Arabisch
  • Währung
    Marokkanischer Dirham (MAD)
  • Zeitzone
    UTC (+00:00)
  • Landesvorwahl
    +212
  • Beste Reisezeit
    Frühling oder Herbst

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Marrakesch

Die besten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Mehr Reisetipps

Sightseeing in Marrakesch

Möchten Sie alle Aktivitäten in Marrakesch entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Marrakesch: Was andere Reisende berichten

Wir haben diese Tour ausgewählt, da nicht das Standardtouriprogramm à la Merzouga und Zagora herunter gerattert wird und wurden auf gar keinen Fall enttäuscht. Die Tour war mit das spannendste in unserem Marokkourlaub. Die Chegaga Wüste ist so abwechslungsreich und wunderschön, dass wir am liebsten noch länger dort geblieben wären. Der Weg dorthin und auch zurück (jew. 2 h zum/vom Camp) ist zwar sehr holprig und man darf nicht unbedingt einen empfindlichen Magen haben, aber es lohnt sich in allen Fällen. Wir hätten uns noch etwas mehr Kommunikation gewünscht, sodass man z.B. weiß in welchen Unterkünften man übernachtet und dass man z.B. am besten nur mit Rucksack reist (auf Nachfrage per Mail wurde gesagt, dass der Koffer mit genommen werden kann, das war aber sehr ungeschickt.). Unsere beiden Guides Ayoub und Ali waren wirklich sehr nett und lustig, wir hatten eine wunderbare Zeit. Ich kann diese Tour jedem empfehlen, der es etwas individueller mag & die "wirkliche" Wüste erleben will

Die Reise war gut organisiert. Die Abholung am Hotel erfolgte pünktlich. Für einen Tag haben wir super viel gesehen. Am bestehen hat mir der kurze Abstecher zu einem kleinen Markt gefallen. Unser Fahrer und Führer (Ibrahim und Abdul) waren freundlich und bemüht uns alles genau zu erklären und zu zeigen. Achtung!: Die Bergdörfer werden zu Fuß erkundet. Bei der circa 2 Stündigen Wanderung durch die Dörfer sieht man super viel allerdings bestimmt nichts für nicht fitte / ältere Personen. Im März bei 20 grad noch gut auszuhalten - im Sommer bestimmt anders. Rundum ein schöner Tag.

Es war super und hat Spaß gemacht. Der Tourguide war wirklich super! Negativer Punkt: Wir wurden sehe früh abgeholt und in Marokko ist es morgens sehr kalt. Dazu war der Bus sehr heruntergekühlt und angeblich war es nicht möglich die Klimaanlage auszuschalten oder es etwas wärmer zu stellen. Jeden Mitreisende, mit dem ich gesprochen habe, ging es so. Das war der einzige Minuspunkt.

Ab Marrakesch: Tagesausflug nach Essaouira Bewertet von Anonym, 21.03.2020

Was für ein Erlebnis. Mit einem kleinen Frühstück in einer der zahlreichen Frauenkooperationen begann die Tour, gefolgt von einer kleinen Wanderung durch ein Berberdorf zu dem Heim unserer Kochanleitung. Das Kochen hat spaß gemacht und sehr gut geschmeckt. Die Rückfahrt wurde von einem Kamelritt unterbrochen, was den Tag sehr schön abrundete. Jederzeit wieder

Ab Marrakesch: Berber-Kochkurs im Hohen Atlas Bewertet von Anonym, 27.03.2020

Leider gibt es nur zwei Bustouren, von denen eine vor allem in den Außenbezirken fährt. Aber um die Stadt mal im gesamten anzusehen oder weiter entfernte Bezirke zu erreichen ist das eine schöne Möglichkeit. Es gab keine Kopfhörer und ich bin mir, obwohl Buchsen im Bus vorhanden sind, auch nicht sicher, ob es ein Audio dazu gibt.

Marrakesch: Sightseeing-Tour im Hop-On-Hop-Off-Bus Bewertet von Anonym, 29.03.2020