Markusdom

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

5 historische Fakten über den Markusdom

Venedigs berühmteste Kirche steht eher für den Reichtum und die Macht der Stadt im Mittelalter als für die Lehren Christi. Seine Geschichte ist wohl noch spektakulärer als seine Architektur! Wir haben fünf interessante Fakten seiner bunten Vergangenheit ausgegraben.

  • Für die Knochen des heiligen Markus gebaut

    1. Für die Knochen des heiligen Markus gebaut

    Die ursprüngliche Kirche wurde um 832 n. Chr als Hort der Gebeine des heiligen Markus gebaut, die der Legende nach von venezianischen Kaufleuten in Alexandria geraubt worden waren.

  • Für die Ermordung des Dogen niedergebrannt

    2. Für die Ermordung des Dogen niedergebrannt

    Pietro IV Candiano, seinerzeit Doge (Oberhaupt) Venedigs, war um 976 so verhasst, dass ihn Aufständische in den Markusdom sperrten und diesen bis auf den Boden niederbrannten.

  • Spitzname "Chiesa d'Oro"

    3. Spitzname "Chiesa d'Oro"

    Die opulenten Mosaike in der Kathedrale sind gewiss kein Symbol christlicher Bescheidenheit und gaben ihr den Spitznamen "Goldene Basilika", der sich seit dem Bau im 9. Jahrhundert gehalten hat.

  • Teilweise mit Kriegsbeute verziert

    4. Teilweise mit Kriegsbeute verziert

    Der 4. Kreuzzug verlief anders als geplant! Weil sie Jerusalem nicht erreichten, plünderten die Venezianer Konstantinopel und stahlen zahlreiche Kunstgegenstände, um ihre eigene Kathedrale schmücken.

  • Mosaike bedecken ca. 8.000 m²

    5. Mosaike bedecken ca. 8.000 m²

    Leider ist nur etwa ein Drittel der Mosaike noch original! Obwohl Fachleute zunächst einen Teil aufwändig restaurierten, wurde später vieles durch billige Restaurationsversuche des 19. Jahrhundert ersetzt.

Planen Sie Ihren Besuch

  • Welche Kleidung ziehe ich an?

    Die Basilika ist geöffnet von 9:45 bis 17:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 14:00 bis 16:00 oder 17:00 Uhr, je nach Jahreszeit. Der Eintritt in den Markusdom selbst ist frei, aber der Besuch von Museum, Schatzsammlung oder Pala d'Oro kostet Eintritt.

  • Welche Kleidung ziehe ich an?

    Egal ob in einer Führung oder allein: Betreten Sie den Markusdom nur mit für ein Gotteshaus angemessener Kleidung! Als Faustregel gilt, Arme und Beine bedeckt zu halten (keine Flip-Flops!). Beachten Sie auch, dass die Mitnahme von Gepäck und das Filmen oder Fotografieren im Inneren verboten sind.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    9:45 bis 17:00 Uhr, Sonn- und feiertags von 14:00 bis 16:00 Uhr oder 17:00 Uhr, je nach Saison.
  • Preis
    Der Eintritt in den Markusdom ist frei, aber Museum, Schatzkammer und Pala d'Oro kosten Eintritt.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Die Buchung einer Tour durch den Markusdom lohnt sich definitiv!
  • Anfahrt
    Die Basilika liegt in Laufnähe der meisten Hotels in der Innenstadt!
  • Weitere Tipps
    Reisegepäck, filmen oder fotografieren ist im Innern streng verboten. | Am besten tragen Sie Arme und Beine bedeckt und keine Flip-Flops!

Sightseeing in Markusdom

Möchten Sie alle Aktivitäten in Markusdom entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Markusdom: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.4 / 5

basierend auf 16 439 Bewertungen

Super organisiert! Ohne zu warten, direkt in den Dogenpalast. Unkompliziert und mit ausreichend Informationen zu allen historischen und örtlichen Themen. Unser Tourguide Elisabeth war außerordentlich. Die Art und Weise, wie sie uns die Themen vermittelt hat war einfach super!

It was a very fun and beautiful experience. We learned a lot and got to see a lot! Loved the stories and information. Very thankful to the kind Elisa for being our guide during this tour. Couldn’t have asked for a better guide.

Der Treffpunkt war leicht zu finden. Der Guide war pünktlich und die Besichtigung sehr informativ und locker.

Hatten die Tour auf englisch mit Elena alles war perfekt sie hat alles Top erklärt sehr zu empfehlen

Very nice Tour with very good explanations of pretty much everything you want to know.