Datum wählen

Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin: Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten

Berlin: Eintrittskarte für das Jüdisches Museum

1. Berlin: Eintrittskarte für das Jüdisches Museum

Lassen Sie sich vom größten jüdischen Museum Europas mit seiner symbolträchtigen Architektur und seinen außergewöhnlichen Ausstellungen beeindrucken. Entdecken Sie, wie das von Daniel Libeskind entworfene zickzackförmige Gebäude mit seinen schrägen Wänden, scharfen Winkeln und klaffenden Hohlräumen eine ganz eigene Sprache für die jüdische Geschichte in Deutschland schafft. Die neue Dau­er­aus­stel­lung "Jüdische Geschichte und Gegenwart in Deutschland" spannt den Bogen vom Beginn des Frühmittelalters bis in die Gegenwart. Ein großer Teil des chronologischen Rundgangs ist dem Nationalsozialismus und der Zeit seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gewidmet. Die Ausstellung wechselt zwischen historischen Epochen und kulturellen Einblicken. Was ist heilig im Judentum? Gibt es eine spezifisch jüdische Kunst? Wie praktizieren Menschen das Judentum in der heutigen Gesellschaft? Neben Schätzen aus der Sammlung des Museums, darunter Alltagsgegenstände und Kunst, gibt es auch Video- und Audioinstallationen. Zudem gibt es interaktive Stationen, die überraschende Einblicke gewähren. Das Museum liegt zentral im pulsierenden Bezirk Berlin-Kreuzberg und ist zu Fuß vom Checkpoint Charlie aus zu erreichen.

Berlin: Schnitzeljagd durch das bunte Kreuzberg

2. Berlin: Schnitzeljagd durch das bunte Kreuzberg

Erkunden Sie Berlin auf eigene Faust - mithilfe von Spielkarten, die Sie an die unterschiedlichsten Orte rund um Kreuzberg führen. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Tour ganz nach Ihren Wünschen. Erfahren Sie nette Geschichten und lösen Sie kleine Rätsel. Entscheiden Sie, wo Sie etwas länger verweilen möchten, und genießen Sie eine interessante Tour auf spielerische Art. Beginnend an der Passionskirche am Marheinekeplatz, geht's weiter zur Bergmannstraße. Hier erwarten Sie ein buntes Treiben, internationale Gastronomie und weitere exotische Genüsse. Nicht weit von der Bergmannstraße, kurz hinter dem Mehringdamm, lockt der beliebte Viktoriapark. Dort liegt auch der Kreuzberg, nach dem der berühmte Stadtteil benannt ist. Im Jahr 1821 wurde auf dem ehemaligen Tempelhofer Berg das Nationaldenkmal von Schinkel eingeweiht, gekrönt vom preußischen „Eisernen Kreuz“. Genießen Sie dort eine wunderbare Aussicht über die gesamte Stadt. Besuchen Sie dann das Tempodrom mit seiner außergewöhnlichen und spektakulären Architektur. Laufen Sie auf Ihrem Weg dorthin vorbei am Jüdischen Museum und den Prinzessinnengärten - einem großartigen Projekt inmitten von Kreuzberg. Und so funktioniert das Stadtspiel: In einer Box befinden sich 16 verschlossene und nummerierte Briefumschläge. In diesen verbergen sich kleine Aufgaben, die es zu lösen gilt. Geführt von klaren und eindeutigen Wegbeschreibungen, machen Sie sich zu Fuß auf den Weg durch die Stadt. Entschlüsseln Sie die Rätsel und lassen Sie sich auf diese Weise zur nächsten Sehenswürdigkeit in Berlin führen. Zu jeder Sehenswürdigkeit erhalten Sie außerdem detaillierte Hintergrundinformationen zur Geschichte, heutigen Nutzung und zu vielem mehr. Entscheiden Sie selbst, wann Sie mit Ihrer Schnitzeljagd-Stadtführung durch Berlin starten und auch wie lange Sie wo verweilen. Lassen Sie sich treiben auf einer rätselhaften und außergewöhnlichen Tour.

  • Eintrittskarten
  • Sonstige Erlebnisse
2 Aktivitäten gefunden
Sortieren nach:

Sightseeing in Jüdisches Museum Berlin

Möchten Sie alle Aktivitäten in Jüdisches Museum Berlin entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Jüdisches Museum Berlin: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.5 / 5

basierend auf 741 Bewertungen

Wirklich sehr zu empfehlen wenn man in Berlin ist, sehr gut gemacht und sehr beeindruckend. Es gibt sehr viel zu sehen, zu lesen und zu verarbeiten, man braucht länger dafür als man denkt, wir waren geschlagene 5h im Museum, aber das war es absolut wert

Absolut sehenswert. Bei den vielen Informationen und Eindrücken sollte man genügend Zeit einplanen.

Umfangreiche und genaue Darstellung der Geschichte. Sehr gut bebildert und dokumentiert.

Tolles Museum, sehr empfehlenswert. Hat problemlos alles geklappt mit GetYourGuide

Sehr interessantes Museum. Lohnt sich auf jeden Fall.