Gärten der Villa Borghese

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Was man rund um die Villa Borghese unternehmen kann

Die riesige Parkanlage Villa Borghese war bei den Bürgern Roms schon immer äußerst beliebt. Als das Anwesen noch in ihrem Besitz war, machte die Fürstenfamilie Borghese den Park an Sonn- und Feiertagen der Öffentlichkeit zugänglich. Heute ist es eine grüne Oase mitten in der Stadt, die noch viel mehr als Entspannung zu bieten hat.

  • 1. Genießen Sie die Aussicht vom Pincio auf Rom

    Von diesem romantischen Plätzchen aus bietet sich Ihnen ein wunderschöner Ausblick auf die Ewige Stadt. Sie können sogar den Vatikan und den Petersdom sehen!

  • 2. Leihen Sie ein Rad aus

    Mit einer Fläche von 79 Hektar ist der Park sehr weitläufig. Um wirklich alles sehen zu können, entdecken Sie ihn am besten auf dem Fahrrad. Räder können für 4 EUR pro Stunde oder 10 EUR pro Tag ausgeliehen werden.

  • 3. Besichtigen Sie einen der vielen Brunnen

    Im Park stehen insgesamt 12 Brunnen. Einige davon sind modern, andere antik. Die alten Römer empfanden den Klang von rauschendem Wasser als beruhigend.

  • 4. Besuchen Sie die Galleria Borghese

    Die Galerie besteht aus 20 Sälen, die sich auf zwei Stockwerke verteilen. Zu den prächtigsten Stücken gehören die Skulpturen aus dem 17. Jahrhundert, die speziell für diese Räumlichkeiten angefertigt wurden.

  • 5. Bestaunen Sie den Asklepiostempel

    Dieser Tempel aus dem 19. Jahrhundert befindet sich am See und ist dem griechischen Gott der Heilkunst gewidmet. Inspiriert wurde der Bau von einem ähnlichen Tempel im Landschaftsgarten Stourhead in Wiltshire (England).

Planen Sie Ihren Besuch

  • Buchen Sie im Voraus

    Die Eintrittskarten für das Museum der Villa Borghese in Rom sind immer ausverkauft und müssen mindestens zwei Wochen vor dem Besuch gebucht werden. Eine Reservierung ist also Pflicht. Wenn Sie die Buchung telefonisch vornehmen, sparen Sie sich die Gebühren, die beim Kauf eines Online-Tickets anfallen.

  • Seien Sie pünktlich

    Kommen Sie lieber etwas zu früh, denn es wird sich strikt an die Einlasszeiten für das Museum gehalten. Für den Besuch werden zwei Stunden Zeit gegeben. Das Personal sorgt dafür, dass die Zeitspanne eingehalten wird.

  • Wie Sie hinkommen

    Der Haupteingang zum Park befindet sich an der Piazzale Flaminio in der Nähe der Piazza del Popolo nördlich des Stadtzentrums in Rom. Fahren Sie mit der Metro (Linie A) bis zur Station Spagna oder Flaminio.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Die Galleria ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet, jeweils von 8:30 bis 19:30 Uhr. Montags, Weihnachten und Neujahr geschlossen.
  • Preis
    Der Einlass in die Villa Borghese kostet 11 Euro.Preis
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Nicht notwendig aber empfehlenswert.
  • Anfahrt
    Fahren Sie mit der Metro zur Station Spagna oder Flaminio oder kommen Sie zu Fuß von der Spanischen Treppe.
  • Weitere Tipps

    • Falls Sie Kinder haben, empfiehlt sich ein Besuch des Puppentheaters in der Nähe des Eingangs an der Piazza del Popolo!

Sightseeing in Gärten der Villa Borghese

Möchten Sie alle Aktivitäten in Gärten der Villa Borghese entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Gärten der Villa Borghese: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.5 / 5

basierend auf 4 609 Bewertungen

Die Galleria dürfte ein der besten Museen für Renaissance- und Barock-Kunst weltweit sein. Die Bilder und Statue sind in einem vergleichsweise kleinen Gebäude aus dem ersten Viertel des 17. Jahrhunderts untergebracht. Es sind Kunstwerke von vielen der großen Namen vertreten (Bernini, Caravaggio, Raffael, Tiziano usw.). Hätten die päpstlichen Museen nicht die Sixtinische Kapelle mit dabei, wäre die Galleria Borghese für mich die absolute Nummer 1 in Rom. Trotz der aktuellen Einschränkungen auf Grund der Corona-Krise ist der Besuch problemlos möglich. Das Zeitfenster von zwei Stunden gilt nach wie vor. Die Zeit benötigt man auch (mindestens), um alles zu sehen. Also besser pünktlich sein. Durch die Corona-Situation ist kein Ticketkauf vor Ort möglich. Am besten Tickets in der Woche vor der Anreise online bestellen. Im Museum ein Ticket zu ergattern war aber auch bereits vor Corona schwierig. Von daher ist dieser Tip nicht auf den Corona-Zeitraum beschränkt.

Sehr sehenswert und absolut beeindruckend

Wenn man in Rom ist, muss man diese Kunstsammlung gesehen haben! Die Tickets sollte man ca. 14 Tage vorher reservieren, sonst sind sie ausverkauft.

Man ist vom Prunk fast erschlagen. Tolles Museum. Vorzugs-Tickets wären aufgrund des Corona-Touristenschwund nicht erforderlich gewesen.

Problemlose Abwicklung, leider ohne Audioguide, aber das kann man alles selbst organisieren

Die Galleria Borghese war mein persönliches Highlight in Rom. Die Organisation war spitze!