Erlebnisse in

Neapel

Die lebhafte Heimatstadt der Pizza verzaubert dich mit ihrem Panoramablick auf die Bucht und den archäologischen Wundern.

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Du kannst bis zu 24 Stunden vor Beginn deiner Aktivität kostenlos stornieren und erhältst eine volle Rückerstattung.

Die besten Sehenswürdigkeiten in Neapel

Die touristische Attraktivität der Metropole am Vesuv ist eines der am besten gehüteten Geheimnisse Europas. Neapel im Süden Italiens bietet nicht nur Kunst und Kultur, sondern ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Touren in die Umgebung.

  • Amalfiküste

    1. Amalfiküste

    Die Amalfiküste gilt als eine der schönsten Landschaften des Mittelmeerraums. Fahren Sie die spektakuläre Küste entlang und genießen Sie die traumhafte Aussicht.

  • Pompeji & Herculaneum

    2. Pompeji & Herculaneum

    Entdecken Sie die antiken Städte Pompeji und Herculaneum. Beide wurden beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. zerstört und gerieten über 1500 Jahre in Vergessenheit.

  • Teatro di San Carlo

    3. Teatro di San Carlo

    Neapels größtes Opernhaus bietet ein vielfältiges Programm. Zwischen April und Juni finden hier sogar Balletaufführungen statt. Selbst wenn Opern und Ballet nicht Ihr Ding sind, das Gebäude ist einfach wunderschön anzusehen.

  • 4. Archäologisches Nationalmuseum Neapel

    Falls Sie für Geschichte brennen und die Antike lieben, sind Sie hier genau richtig. Entdecken Sie die Anfänge des reichen kulturellen Erbes Europas anhand von Statuen, Artefakten und Kunstwerken.

  • Kirche Gesù Nuovo

    5. Kirche Gesù Nuovo

    Die Kirche "Neuer Jesus“ verfügt über eine äußerst ungewöhnliche Architektur und wurde im Jahr 1470 erbaut. Sie steht mitten in der Altstadt an einem der wichtigsten Plätze Neapels. Besichtigen Sie auch das Innere der Kirche mit seinen schönen Fresken.

  • Castel dell'Ovo

    6. Castel dell'Ovo

    Die "Eierfestung“ befindet sich auf der kleinen Insel Megaride, stammt aus der Römerzeit und hat schon so einiges miterlebt: die Normannen, die Sarazenen sowie spanische und französische Angreifer. Besichtigen Sie die Attraktion im Rahmen einer der tollen Touren durch Neapel, um mehr über ihre Geschichte zu erfahren.

Häufig gestellte Fragen zu Neapel

Planen Sie Ihren Besuch

  • Wie lange sollte ich in Neapel bleiben?

    In vier Tagen können Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Neapels erkunden. Für Tagesausflüge, zum Beispiel nach Pompeji oder Herculaneum, sollten Sie jeweils einen ganzen Tag mehr einplanen.

  • Kann man Neapel zu Fuß erkunden?

    Ja, in der Stadt kann man gut zu Fuß auf Entdeckungstour gehen, vor allem im Zentrum. Es gibt auch ein öffentliches Verkehrsnetz im gesamten Stadtgebiet. Sie können sogar mit der Standseilbahn auf die Hügel der Stadt fahren.

  • Was ist die beste Reisezeit?

    In Neapel ist es das ganze Jahr über schön. Wenn Sie Touristenmengen und sehr warmes Wetter weniger mögen, kommen Sie am besten zwischen Oktober und März.

  • Was sollte ich sonst noch wissen?

    In Italien sind manche Geschäfte während der Mittagszeit oder am Nachmittag geschlossen. Überprüfen Sie daher lieber im Voraus die Öffnungszeiten, bevor Sie sich auf den Weg machen.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Italienisch
  • Währung
    Euro (€)
  • Zeitzone
    UTC (+01:00)
  • Landesvorwahl
    +39
  • Beste Reisezeit
    Das ganze Jahr über. Wenn Sie Touristenmengen und sehr warmes Wetter weniger mögen, kommen Sie am besten zwischen Oktober und März.

Sightseeing in Neapel

Möchten Sie alle Aktivitäten in Neapel entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Neapel: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.4 / 5

basierend auf 23 131 Bewertungen

Mirko und Cäsare, die beiden Reisebegleiter, waren kompetent, professionell und freundlich. Die Tour ist auf die Minute durchgetaktet und hat einen etwaigen Verkehrsstau nicht eingeplant - was aber immer der Fall ist. Damit geht Besichtigungszeit verloren, obwohl die Reisebegleiter von sich aus eh die Zeitschiene etwas verlängern. Sorrent könnte man sich ersparen und dafür mehr Zeit in Positano verbringen und/oder mit dem Schiff die Amalfiküste entlang fahren. Das Gesamtbild der Amalfiküste erhält man nur durch die Kombination von Auto und Schiff. Ein Stadtplan in handlicher Form von Positano wäre nützlich, so das man in der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit sich unbeschwert durch das enge Gassengewirr bewegen kann. Nicht jede mag Google Maps.

Wir waren zu zweit “allein” mit Caesar unterwegs also quasi eine Ecclusivtour. Trotz heftigem Verkehr hat er uns gut und sicher durch die Straßen Neapels gelotst und interessante Plaetze gezeigt und gute Infos gegeben. Wir hatten Spaß, die Räder waren super und hatten ordentlich “Dampf”. Ich kann es nur empfehlen!!!

Großartige Art um in Neapel weit zu kommen und viel zu sehen. Ohne Guide unmöglich, man braucht Erfahrung um sich durch die Menschenmassen und den Verkehr zu bewegen! Sehr empfehlenswert!

Es war alles optimal organisiert. Es könnte nicht besser gewesen sein.

Very interesting and an amazing project to support.